Kombiniertes Eierpendel

parachutMan benötigt: einen belastbaren Sklaven, Handfesseln, einen Parachut, ein kleines Gefäß mit ca. einem Liter Volumen, Reizstrom und eine sadistisch lüsterne Herrin.

Nun muss sich der Sklave breitbeinig aufstellen, die Hände werden auf dem Rücken verschnürt und der Parachut an den Eiern angebracht. Das Gefäß wird randvoll mit Wasser aufgefüllt und am unterem Ende des Parachut eingehängt.
An den nach unten herausquellenden Eiern werden jetzt die Elektroden des Reizstromgerätes mittels Klammern angebracht. Dem Sklaven wird nun seine Aufgabe erklärt, nämlich das Lösen von Rechenaufgaben ohne Hilfsmittel. Schwere der Aufgaben je nach Laune der Herrin.
Wird eine Aufgabe nicht gelöst muss der Sklave 2 Schritte breitbeinig nach vorn gehen, das Gehen wird durch heftiges Kribbeln an den ohnehin schon brennenden Eiern unterstützt. Zusätzlich gibt es 2 Schläge mit dem Paddel auf den Sklavenarsch. Stärke des Stroms und Härte der Schläge wieder nach Laune der Herrin.
Man kann sich vorstellen das die Eier und das angehängte Gefäß schön ins rotieren kommen.

Published in: on Juni 6, 2009 at 9:39 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://goettin.wordpress.com/2009/06/06/kombiniertes-eierpendel/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: